Dienstag, 1. Januar 2019

Jahresanfang, Wiedersehen und Abschied...

Da Jahr ging mit einigen schönen Erlebnissen zu Ende. Erstens hatte ich das Vergnügen, zwei umfangereiechere Bestellungen der Stoffe, die immer noch im Angebotspreis zu haben sind, zur Post zu bringen.

Zwei Pakete warten auf Abtransport
Allerdings war dieser Versuch noch nicht ganz erfolgreich - als ich bei der im Schreibwarengeschäft angesiedelten Poststelle vorbeischaute, wartete darin eine so lange Schlange, dass ich mir dachte 'Macht nix, gehste erst einkaufen und probierst es nochmal auf dem Rückweg!' Da allerdings war die Post wegen Silvester schon geschlossen, hier auf dem Land werden die Bürgersteige noch immer sehr frühzeitig (12 Uhr mittags, bei solchen Gelegenheiten) hochgeklappt. Jetzt stehen die Kartons also noch bei mir und morgen wird es nochmal versucht.
(Hinweis: es gibt noch zwei Kisten mit handgefärbtem Stoff zum Ausverkaufsverpreis. Bei Interesse können Sie mich über 'Kontakt' auf der Homepage noch in den nächsten Wochen erreichen.)

Außerdem hatte ich Besuch von einer Freundin aus Australien, die ich auch vor drei Jahren bei meiner Reise nach Neuseeland und Australien nördlich von Sydney besucht hatte.



Dann etliche Knäuel Sockenwolle, Spinnfasern, ein Buch über Mending als Weihnachtsgeschenke... Das Wetter war zwar in den letzten Tagen nicht besonders gut, aber ich hatte genügend Ablenkung, dass man gar nicht auf die Idee gekommen wäre, rausgehen zu wollen.
Dazu gehört auch die Vorbereitung auf eine praktische Prüfung, das Wiederholen verschiedener Inhalte für theoretische Prüfungen, die demnächst anstehen. Und so verflogen die Jahres-End-Tage wie im Flug.

Allerdings steht auch ein Abschied bevor: meine berufliche Veränderung seit Oktober hat weitere Kreise gezogen, als ich mir das ursprünglich gedacht hatte, und mein Zeitmanagement, das ja eigentlich schon ganz gut war, muss eindeutig Prioritäten setzen. Es wird mir nicht möglich sein, bei der geringeren Zeit zum Kreativ-Sein, die mir jetzt noch bleibt, weiterhin zwei unterschiedliche Blogs zu schreiben. Diesen deutschen Blog hatte ich begonnen, um ein Werbeinstrument zu haben, und die Posts über das Stoff-Abo, Stoff-Verkäufe etc. wurden dann durch eigene textile (und andere) Abenteuer unterstützt. Der englische Blog, den ich ein paar Tage später begonnen habe, war immer ein bisschen mehr auf die Berichterstattung über meine textilen Aktivitäten ausgerichtet, und, weil ich viele im englischsprachigen Ausland habe, auch als Kommunikationsplattform für mich gedacht. Ich habe mich weitgehend um unterschiedliche Gestaltung, v.a. inhaltlicher Art bemüht, damit doppeltes Lesen nicht stattfand, sollte jemand Lust haben, beiden Blogs zu folgen. Mit Wegfall des Stoff-Abos und der Färbetätigkeiten drängt sich nicht mehr die Notwendigkeit auf, zwei unterschiedliche Blogs zu führen. Da ich aber weiter den Kontakt zu den englischsprachigen Freundi/nn/e/n halten möchte, habe ich mich entschlossen, in Zukunft nur noch einen, und von diesen den englischsprachigen Blog weiterzuführen. Ich hoffe, dass die Leser/innen, denen der deutsche Blog bisher gefallen hat, vielleicht auch den Mut aufbringen, in Zukunft den englischsprachigen zu lesen.



Ich möchte mich bei allen Leser/inne/n, die mir über diese 8 Jahre hinweg treu gefolgt sind, bedanken.
Ich wünsche Ihnen allen ein gutes und gesundes Neues Jahr 2019.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen