Sonntag, 29. Januar 2017

Morgendliche Aktivitäten



Seit einiger Zeit habe ich leider ziemliche Probleme mit dem Durchschlafen, und dann wache ich meistens auch noch sehr früh auf. Manchmal lerne ich dann Spanisch Vokabeln, oder mache meine Spanisch Hausaufgaben, immer in dem Bemühen, keine lärmenden Tätigkeiten auszuüben, um die anderen Familienmitglieder nicht auch noch zu wecken. Neulich wurde es mir aber zu blöd, und ich habe mich doch an die Nähmaschine gesetzt. In den letzten zwei Wochen war ich neben allem anderen ja auch noch mit der Jurierung der T bis M für die Patchworkgilde beschäftigt, und das Top für text messages 10 ist inzwischen so weit gediehen, dass ich mit dem Quilten beginnen konnte. 



Das geht auch morgens vor 6! Und dann habe ich wenigstens den Eindruck, dass das Zombie-Gefühl, das mit dem Schlafmangel einhergeht, irgendwie auch berechtigt ist… Vielleicht muss ich jetzt einfach die frühen Morgenstunden zu meiner kreativen Zeit umdefinieren.

Kommentare:

  1. Hi Uta, liegt der Quilt in einem Rahmen?
    LG von
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion - ja, für diese Art der Bearbeitung benutze ich tatsächlich einen Rahmen. Den Großen Stickrahmen, Zubehör...

      Löschen