Dienstag, 31. Juli 2018

Hitzerekord

Ich habe meinen Sohn ins Basketball-Camp gebracht und 'warte' in einer schönen Ferienwohnung in der Nähe darauf, ihn wieder abzuholen und dann mit ihm ein paar Tage Fahrrad zu fahren. Es ist heiß, heute soll es noch heißer werden und ich habe beschlossen, bestimmt nicht vor der 'Abendkühle' einen Schritt vor die Tür zu machen. Daily Scrap, Spinnrad und Bücher sind genügend Beschäftigung, und ich bin froh, daran gedacht zu haben, einen Tischventilator einzupacken.


Vielleicht ist es sogar zu heiß, um am Donnerstag mit der Fahrradtour zu beginnen. Schließlich möchte ich erreichen, dass mein Sohn Spaß and Fahrradtouren findet, und nicht, dass er vor Hitze vom Rad kippt.
So verbringe ich ruhige Tage, aber immer weiter getriben vom Thema der Flüchtlingspolitik, das in den letzten Wochen ja unvorstellbar grausige Ausmaße angenommen hat.

Hier ein sehr lesenswerter Text von Christoph Ransmayer: Europa. Herz der Finsternis.

Hier ein Text über die Geschichten hinter den abgeschobenen 69 Afghanen, die der zynische Innenminister ins Elend geschickt hat. Bayern ist besonders gut darin, integrationswillige junge Menschen abzuschieben, weil der Integrationswille, der Wunsch eine Ausbildung zu beginnen, ein Zeichen dafür sind, dass sie nicht 'freiwillig' auszureisen bereit sind.

Inzwischen werden auch Senegalesen abgeschoben, für die - trotz anderslautender Meldungen von seiten der senegalesischen Regierung - Abschiebepapiere erstellt wurden. Auch hier angeblich 'nur' Straftäter. Aber wir kennen mindestens einen von ihnen - und der hatte nichts getan. Ein anderer wollte heiraten.
Was ist dies für ein Land geworden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen