Montag, 19. August 2013

Sommerferien ...

Sommerferien, mein Sohn ist natürlich nicht in der Schule. Während wir anfangs der Ferien weg waren, waren die meisten seiner Freunde noch da. Jetzt sind sie weg – und dementsprechend schwierig ist es, neben Kindesbespaßung und Haushaltsüblichkeiten noch irgendetwas hinzukriegen. Zwar machen wir auch schöne Sachen. Zum Beispiel haben wir Lagerfeuer veranstaltet und anschließend gemeinsam draußen auf dem Trampolin übernachtet.
Letzte Woche war ich mehrfach mit meinem Sohn ausgedehnter im Schwimmbad. Bei sommerlichen Temperaturen allerdings ist mir das Becken eher zu voll, dank einer Vergangenheit als Leistungsschwimmerin brauche ich soviel Bahnfreiheit, dass ich nicht ständig im Zickzack den Entgegenkommenden ausweichen muss. Die wiederum, wenn sie merken, dass jemand beim Schwimmen den Kopf ins Wasser steckt, zu aggressiven Kampfschwimmern mutieren und selbst nie auf die Idee kämen, auszuweichen... Also bestehen solche Schwimmbadbesuche für mich daraus‚ ein schattiges Plätzchen zu suchen und mit einem guten Buch darauf zu warten, bis mein Sohn ca. 100mal vom Drei- und Fünfmeterturm gesprungen und von den diversen Rutschen gerutscht ist und dann mit blauen Lippen wieder ankommt. Denn Bilder vom Linienspiel der Kacheln im wellenbewegten Wasser habe ich inzwischen wirklich genug.



Heute allerdings konnten wir antizyklisch tätig werden – es war vormittags leicht bedeckt, da geht hier niemand ins Schwimmbad, und das ist für mich die perfekte Gelegenheit. Mein Sohn springt auch bei bedecktem Himmel, ich habe genug Platz zum Schwimmen, und dann ist der Schwimmbadbesuch für uns beide erholsam und erfreulich.
Die paar Gelegenheiten, die sich dieser Tage bieten, um im quilterischen Bereich tätig zu werden, widme ich nach Möglichkeit der Arbeit an Shapes 8, dem blauen Geschwisterchen für Shapes 7. 

Fast fertig bestickt/gequiltet: Shapes 8 (Detail)

Im September habe ich zusammen mit Elisabeth Nacenta de la Croix eine Ausstellung in der artquiltgaleire in Nidauin der Schweiz. Da möchte ich ihn gerne zeigen.

Und heute abend muss ich mich jetzt endlich daran machen, die Liste der auszustellenden Quilts zusammenzustellen. Wenn lebhafte Kinder hoffentlich schlafen...

Kommentare:

  1. Hallo Uta, wann zeigst Du den Quilt, den Du auf Deinem englischen blog angedeutet hast (SAQA's "text messages")? Sieht toll aus!!!
    Ich bin gespannt!
    LG, Regine

    AntwortenLöschen
  2. Den darf ich erst Ende Oktober zeigen, wenn die Ausstellung das erste Mal in Houston gezeigt wird. Ich habe es aber nicht vergessen!

    AntwortenLöschen